Aktion für Ihre Urlaubskasse: 10% Rabatt Aktionsprodukte »
Aktion für Ihre Urlaubskasse: 10% Rabatt
Aktionsprodukte »

Vitalpilze kaufen: Darauf sollten Sie achten!

Vitalpilze kaufen: Darauf können Sie achten!

Wegen ihrer wertvollen Inhaltsstoffe werden Vitalpilze als Pulver oder Extrakte zur Gesunderhaltung als Nahrungsergänzung angeboten. Doch für Verbraucher ist es nicht immer leicht zu erkennen, welche Unterschiede es bei der Qualität von Vitalpilzen gibt. Es lohnt sich also, hier einen näheren Blick auf die Qualitätskriterien zu werfen.

Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel können generell nur entstehen, wenn der verarbeitete Rohstoff, also in diesem Fall der Pilz, von höchster Qualität ist. Beim Pilzanbau entscheiden folgende Punkte über die Qualität der Vitalpilze: Der Anbauort und damit die Güte der Böden, das Anzuchtmaterial, die Reifezeit. Diese sind für die Reinheit und die Qualität ausschlaggebend!

Vitalpilzprodukte im Shop

1. Anbaugebiet China – im Einklang mit der Natur und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

China, die Wiege der Vitalpilze und TCM China, die Wiege der Vitalpilze und TCM China, die Wiege der Vitalpilze und TCM

China ist die Wiege der Vitalpilze. Dort sind Vitalpilze seit Jahrtausenden in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verankert. Ähnlich einem Champagner, der auch nur aus der Champagne wirklich echt ist. Neben optimalen klimatischen Bedingungen braucht es jahrtausendealtes Wissen über den TCM-konformen Anbau und genügend Zeit für den Reifungsprozess. Reine Luft und sauberes Wasser sind wichtige Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum der Pilze. Die Premium-Vitalpilze von Hawlik werden in unberührter Natur des chinesischen Hochlands, fernab von Städten und Ballungszentren angebaut. Die klimatischen Bedingungen sind hier optimal für das Wachstum von Vitalpilzen. So können Reishi, Shiitake & Co in ihrem ursprünglichen Lebensraum heranwachsen und ihre wertvollen Inhaltstoffe vollendet ausbilden. Ohne Einsatz von Pestiziden wachsen Vitalpilze hier schonend und werden von Hand geerntet.

Wir nutzen kostbares Wissen einheimischer Traditionsbauern

Beim Anbau setzen wir von Hawlik auf langjährige Partnerschaften mit auditierten Farmen vor Ort. Eine vertrauensvolle dauerhafte Zusammenarbeit, die sich qualitativ auszahlt. Durch mehrere Besuche jährlich fließt das überlieferte Wissen der einheimischen Traditionsbauern als unschätzbares Gut in die Premium-Vitalpilze von Hawlik ein. Deshalb ist die Anbauregion ein Qualitätskriterium beim Kauf von Vitalpilzen.

2. Der richtige Nährboden und das richtige Anzuchtmaterial sind entscheidend

Reishi-Anbau inmitten unberührter Natur Reishi-Anbau inmitten unberührter Natur Reishi-Anbau inmitten unberührter Natur

Die Kultivierung von Pilzen beginnt mit der sorgsamen Herstellung der Substrate. Als Substrat bezeichnet man Nährböden jeglicher Art. Generell kann das Anzuchtmaterial aus Holz, Holzspänen, Stroh, aber auch aus Getreide wie Hirse oder Reis bestehen und sogar aus Sägemehl.

Am besten gedeihen Pilze, wenn sie gemäß ihrer natürlichen Bestimmung auf den eigens für jeden Pilztyp abgestimmten Nährboden bzw. Substrat heranwachsen. Nur dann bilden sie ihre für den Menschen so wertvollen Vitalstoffe aus. Dazu ist das jahrtausendealte tradierte Wissen darüber unverzichtbar und somit ein weiteres Qualitätskriterium für den Kauf von Vitalpilzen.

Vitalpilze kaufen: Was macht Vitalpilze eigentlich so wertvoll?

Wissenschaftliche Untersuchungen ergeben, dass die gesundheitsrelevanten Aspekte auf pilztypische Polysaccharide zurückzuführen sind. Polysaccharide sind Verbindungen von mehreren Glucose-Molekülen, die in den Zellwänden von Pilzen vorkommen, z.B. sind die bekannten Beta-Glucane eine Untergruppe der Polysaccharide. Aber auch in anderen Lebensmitteln wie Hirse können Polysaccharide enthalten sein.
Möchte man sich die wertvollen Inhaltsstoffe von Vitalpilzen zunutze machen, muss deshalb auf die ausgewiesenen pilztypischen Polysaccharide geachtet werden. So überraschend es klingen mag: Ein als Vitalpilz deklariertes Pulver oder Extrakt muss diese pilztypischen Polysaccharide nicht automatisch enthalten. Laboruntersuchungen haben ergeben, dass bei handelsüblichen Vitalpilz-Produkten Hirse oder Weizen als Nährboden verwendet wird. Die hohen Polysaccharid-Werte dieser Produkte sind keine pilztypischen Polysaccharide, sondern lediglich Polysaccharide aus Getreide.

3. Zeit zur vollen Reifung geben und das Beste vom Vitalpilz ernten

Premium Inhaltsstoffe für ein Maximum an Qualität Premium Inhaltsstoffe für ein Maximum an Qualität Premium Inhaltsstoffe für ein Maximum an Qualität

Ein Pilz besteht aus Fruchtkörper und Myzel. Das Myzel ist der Teil des Pilzes, der im Boden wächst. Optisch kann es mit den Wurzeln von Pflanzen verglichen werden und kann Ausmaße mehrerer Quadratkilometer annehmen. Der Fruchtkörper ist der Teil des Vitalpilzes, den man üblicherweise als Pilz bezeichnet. Dieser Teil wächst oberhalb der Erde und wird als Lebensmittel im Essen kulinarisch genutzt.

Ein Reishi benötigt bis zu acht Monate Reifezeit

Wie ein guter Wein oder ein köstlicher Käse benötigt auch der Vitalpilz genügend Zeit, um zur vollen Güte heranzureifen. Damit der wertvolle Fruchtkörper des Pilzes sich voll ausbilden kann, brauchen verschiedene Pilzsorten unterschiedlich lange Zeit. Ein Shiitake reift bis zum vollen Fruchtkörper etwa fünf und der Reishi sogar acht Monate. Eine Reifezeit, die nicht jeder Anbieter von Vitalpilzen seinen Produkten gönnt.

Nur das Beste vom Pilz kommt in das Produkt

Zudem gibt es große Unterschiede, welche Teile des Pilzes, Fruchtkörper und/oder Myzel, in die Rohstoffverarbeitung gelangen. Bei einigen Anbietern gelangt sogar die komplette Pilzkultur samt Anzuchtmaterial in die Verarbeitung und damit in die Produkte. Dieses zur Verarbeitung verwendete Anzuchtmaterial wird vom Hersteller mit dem pseudowissenschaftlichen Namen „extrazelluläre Matrix“ bezeichnet und dient lediglich dem Hersteller: Denn Verarbeitung von günstigem Anzuchtmaterial wie Sägemehl, Reis- oder Maispulver in den Produkten vergrößert die Herstellungsmasse und verringert die Kosten. Das Nachsehen hat der Verbraucher – statt eines wertvollen Vitalpilz-Produktes erwirbt er günstigere Misch-Vitalpilzprodukte. Diese Produkte enthalten zwar einen hohen Polysaccharid-Wert, aber es sind nicht die wertvollen pilztypischen Polysaccharide. Nehmen Sie mal an, Sie würden Mehl kaufen, in dem Ähre, Korn, Schale aber auch Halm, Blatt und Erdballen verarbeitet wären! Würde Ihnen das gefallen?

Fazit: Der Qualitätsunterschied liegt im Detail

Betrachtet man den Markt, an Vitalpilz-Anbietern zeigt sich, dass sich die Qualität von Vitalpilz-Produkten stark unterscheidet. Also Augen auf bei der Wahl des Anbieters! Bei den Premium-Vitalpilzen von Hawlik sind Sie immer auf der sicheren Seite in puncto Qualität. Denn unsere Premium-Vitalpilze erhalten die Zeit, die sie brauchen, um auszureifen. Erfahrene Bauern ernten zum idealen Zeitpunkt den wertvollsten Teil des Pilzes, der zuvor auf pilzartgerechtem Anzuchtmaterial gereift ist. Das Ergebnis sind Vitalpilze höchster Güte und einem Maximum an wertvollen Inhaltsstoffen. Vitalpilze kaufen bei Hawlik: Immer eine überzeugende Wahl!

Alle Informationen zum Download als PDF
  • Qualitätskonzept

    +

    Vitalpilze kaufen: Darauf können Sie achten!

    Wegen ihrer wertvollen Inhaltsstoffe werden Vitalpilze als Pulver oder Extrakte zur Gesunderhaltung als Nahrungsergänzung angeboten. Doch für Verbraucher ist es nicht immer leicht zu erkennen, welche Unterschiede es bei der Qualität von Vitalpilzen gibt. Es lohnt sich also, hier einen näheren Blick auf die Qualitätskriterien zu werfen.

    Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel können generell nur entstehen, wenn der verarbeitete Rohstoff, also in diesem Fall der Pilz, von höchster Qualität ist. Beim Pilzanbau entscheiden folgende Punkte über die Qualität der Vitalpilze: Der Anbauort und damit die Güte der Böden, das Anzuchtmaterial, die Reifezeit. Diese sind für die Reinheit und die Qualität ausschlaggebend!

    Vitalpilzprodukte im Shop

    1. Anbaugebiet China – im Einklang mit der Natur und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

    China, die Wiege der Vitalpilze und TCM China, die Wiege der Vitalpilze und TCM China, die Wiege der Vitalpilze und TCM

    China ist die Wiege der Vitalpilze. Dort sind Vitalpilze seit Jahrtausenden in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verankert. Ähnlich einem Champagner, der auch nur aus der Champagne wirklich echt ist. Neben optimalen klimatischen Bedingungen braucht es jahrtausendealtes Wissen über den TCM-konformen Anbau und genügend Zeit für den Reifungsprozess. Reine Luft und sauberes Wasser sind wichtige Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum der Pilze. Die Premium-Vitalpilze von Hawlik werden in unberührter Natur des chinesischen Hochlands, fernab von Städten und Ballungszentren angebaut. Die klimatischen Bedingungen sind hier optimal für das Wachstum von Vitalpilzen. So können Reishi, Shiitake & Co in ihrem ursprünglichen Lebensraum heranwachsen und ihre wertvollen Inhaltstoffe vollendet ausbilden. Ohne Einsatz von Pestiziden wachsen Vitalpilze hier schonend und werden von Hand geerntet.

    Wir nutzen kostbares Wissen einheimischer Traditionsbauern

    Beim Anbau setzen wir von Hawlik auf langjährige Partnerschaften mit auditierten Farmen vor Ort. Eine vertrauensvolle dauerhafte Zusammenarbeit, die sich qualitativ auszahlt. Durch mehrere Besuche jährlich fließt das überlieferte Wissen der einheimischen Traditionsbauern als unschätzbares Gut in die Premium-Vitalpilze von Hawlik ein. Deshalb ist die Anbauregion ein Qualitätskriterium beim Kauf von Vitalpilzen.

    2. Der richtige Nährboden und das richtige Anzuchtmaterial sind entscheidend

    Reishi-Anbau inmitten unberührter Natur Reishi-Anbau inmitten unberührter Natur Reishi-Anbau inmitten unberührter Natur

    Die Kultivierung von Pilzen beginnt mit der sorgsamen Herstellung der Substrate. Als Substrat bezeichnet man Nährböden jeglicher Art. Generell kann das Anzuchtmaterial aus Holz, Holzspänen, Stroh, aber auch aus Getreide wie Hirse oder Reis bestehen und sogar aus Sägemehl.

    Am besten gedeihen Pilze, wenn sie gemäß ihrer natürlichen Bestimmung auf den eigens für jeden Pilztyp abgestimmten Nährboden bzw. Substrat heranwachsen. Nur dann bilden sie ihre für den Menschen so wertvollen Vitalstoffe aus. Dazu ist das jahrtausendealte tradierte Wissen darüber unverzichtbar und somit ein weiteres Qualitätskriterium für den Kauf von Vitalpilzen.

    Vitalpilze kaufen: Was macht Vitalpilze eigentlich so wertvoll?

    Wissenschaftliche Untersuchungen ergeben, dass die gesundheitsrelevanten Aspekte auf pilztypische Polysaccharide zurückzuführen sind. Polysaccharide sind Verbindungen von mehreren Glucose-Molekülen, die in den Zellwänden von Pilzen vorkommen, z.B. sind die bekannten Beta-Glucane eine Untergruppe der Polysaccharide. Aber auch in anderen Lebensmitteln wie Hirse können Polysaccharide enthalten sein.
    Möchte man sich die wertvollen Inhaltsstoffe von Vitalpilzen zunutze machen, muss deshalb auf die ausgewiesenen pilztypischen Polysaccharide geachtet werden. So überraschend es klingen mag: Ein als Vitalpilz deklariertes Pulver oder Extrakt muss diese pilztypischen Polysaccharide nicht automatisch enthalten. Laboruntersuchungen haben ergeben, dass bei handelsüblichen Vitalpilz-Produkten Hirse oder Weizen als Nährboden verwendet wird. Die hohen Polysaccharid-Werte dieser Produkte sind keine pilztypischen Polysaccharide, sondern lediglich Polysaccharide aus Getreide.

    3. Zeit zur vollen Reifung geben und das Beste vom Vitalpilz ernten

    Premium Inhaltsstoffe für ein Maximum an Qualität Premium Inhaltsstoffe für ein Maximum an Qualität Premium Inhaltsstoffe für ein Maximum an Qualität

    Ein Pilz besteht aus Fruchtkörper und Myzel. Das Myzel ist der Teil des Pilzes, der im Boden wächst. Optisch kann es mit den Wurzeln von Pflanzen verglichen werden und kann Ausmaße mehrerer Quadratkilometer annehmen. Der Fruchtkörper ist der Teil des Vitalpilzes, den man üblicherweise als Pilz bezeichnet. Dieser Teil wächst oberhalb der Erde und wird als Lebensmittel im Essen kulinarisch genutzt.

    Ein Reishi benötigt bis zu acht Monate Reifezeit

    Wie ein guter Wein oder ein köstlicher Käse benötigt auch der Vitalpilz genügend Zeit, um zur vollen Güte heranzureifen. Damit der wertvolle Fruchtkörper des Pilzes sich voll ausbilden kann, brauchen verschiedene Pilzsorten unterschiedlich lange Zeit. Ein Shiitake reift bis zum vollen Fruchtkörper etwa fünf und der Reishi sogar acht Monate. Eine Reifezeit, die nicht jeder Anbieter von Vitalpilzen seinen Produkten gönnt.

    Nur das Beste vom Pilz kommt in das Produkt

    Zudem gibt es große Unterschiede, welche Teile des Pilzes, Fruchtkörper und/oder Myzel, in die Rohstoffverarbeitung gelangen. Bei einigen Anbietern gelangt sogar die komplette Pilzkultur samt Anzuchtmaterial in die Verarbeitung und damit in die Produkte. Dieses zur Verarbeitung verwendete Anzuchtmaterial wird vom Hersteller mit dem pseudowissenschaftlichen Namen „extrazelluläre Matrix“ bezeichnet und dient lediglich dem Hersteller: Denn Verarbeitung von günstigem Anzuchtmaterial wie Sägemehl, Reis- oder Maispulver in den Produkten vergrößert die Herstellungsmasse und verringert die Kosten. Das Nachsehen hat der Verbraucher – statt eines wertvollen Vitalpilz-Produktes erwirbt er günstigere Misch-Vitalpilzprodukte. Diese Produkte enthalten zwar einen hohen Polysaccharid-Wert, aber es sind nicht die wertvollen pilztypischen Polysaccharide. Nehmen Sie mal an, Sie würden Mehl kaufen, in dem Ähre, Korn, Schale aber auch Halm, Blatt und Erdballen verarbeitet wären! Würde Ihnen das gefallen?

    Fazit: Der Qualitätsunterschied liegt im Detail

    Betrachtet man den Markt, an Vitalpilz-Anbietern zeigt sich, dass sich die Qualität von Vitalpilz-Produkten stark unterscheidet. Also Augen auf bei der Wahl des Anbieters! Bei den Premium-Vitalpilzen von Hawlik sind Sie immer auf der sicheren Seite in puncto Qualität. Denn unsere Premium-Vitalpilze erhalten die Zeit, die sie brauchen, um auszureifen. Erfahrene Bauern ernten zum idealen Zeitpunkt den wertvollsten Teil des Pilzes, der zuvor auf pilzartgerechtem Anzuchtmaterial gereift ist. Das Ergebnis sind Vitalpilze höchster Güte und einem Maximum an wertvollen Inhaltsstoffen. Vitalpilze kaufen bei Hawlik: Immer eine überzeugende Wahl!

    Alle Informationen zum Download als PDF
  • Rohstoffe

    +

    Vitalpilze - Rohstoffe

    Hawlik Rohstoffe

    Vitalpilze kaufen von Hawlik – Vitalpilze in Bestform

    Unser Qualitätsmanagement hat nur ein Ziel: die Grundlage dafür zu schaffen, dass Sie erstklassige Ware bei uns einkaufen. Wir wollen nicht nur sicherstellen, dass der Gehalt an Schadstoffen unter den gesetzlichen Vorschriften liegt – wir gehen weiter.

    Die Basis beginnt bei den Farmern, die unsere Vitalpilze fernab von Ballungszentren und Industrieanlagen im Chinesichen Hochland züchten. Die Mitarbeiter sind oft bereits seit Generationen Pilzfarmer und kennen ihre Schützlinge genau. Wir setzen auf Nachhaltigkeit: Das Anzuchtmaterial wird nicht einfach weggeworfen, sondern verfeuert. So liefert es Wärme in den einzelnen Betrieben, z.B. auch für die schonende Trocknung bestimmter Pilze. Anschließend wird die Asche als Dünger auf den Felder ausgebracht.

    Rohstoffe TriProtect

    Die Produkte der TriProtect Linie enthalten eine optimal komponierte Rezeptur von Vitalpilzen, Pflanzenextrakten und Mikronährstoffen. Basis sind Rohstoffe, die von uns nach den strengen Hawlik Qualitätskriterien ausgesucht und verarbeitet werden.

    Zum Beispiel unser TriProtect Augen: Eine wichtige Rohstoffkomponente ist der Superberry 6000 Extrakt. Er ist aus sieben verschiedenen Beeren hergestellt und stellt 6000 ORAC Einheiten pro 100g zur Verfügung. ORAC steht für Oxygen Radical Absorption Capacity und steht für die antioxidativen Fähigkeiten dieses Rohstoffs.

    Rohstoffe Green Line

    Weihrauch, Bambus, Yams & Co. versorgen zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung für ein rundum gutes Wohlbefinden. Dafür sorgen erstklassige Rohstoffe, deren Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und anderen Vitalstoffen unsere Produkte so wertvoll macht. Wir achten auf die Herkunft: Ein Beispiel für die sorgfältige Auswahl sind die Algen für unser Chlorella Pulver. Sie werden in Deutschland gezogen und verarbeitet.

    Wir garantieren, dass Sie in den Kapseln nur das finden, was Sie Ihrem Körper auch zuführen wollen.
  • Verarbeitung

    +

    Vitalpilze - Verarbeitung

    Verarbeitung

    Trocknung – natürlich und ressourcenschonend

    In der Sonne und bei milder Hitze werden die geernteten Fruchtkörper schonend getrocknet. Dabei wird das Anzuchtmaterial mit verfeuert und der warme Luftzug unterstützt den natürlichen Trocknungsprozess. Das schont die Inhaltsstoffe, weil den Pilzen nur Wasser entzogen wird und ist nachhaltig im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

    Vermahlung – sorgt für höhere Bioverfügbarkeit

    Vitalpilze bilden ihre Zellwand aus Chitin. Diese Struktur gewährleistet Stabilität trotz des hohen Wassergehaltes. Viele der pilztypischen Vitalstoffe – vor allem Polysaccharide – sind in diesem Chitingerüst gebunden. Der menschliche Körper kann Chitin jedoch nur schlecht verstoffwechseln, weshalb viele der Inhaltsstoffe nur durch den Verzehr und Verdauungsprozess nicht zur Verfügung stehen. Durch ein spezielles Mahlverfahren, der Shellbroken-Methode, werden die getrockneten Fruchtkörper superfein auf eine Größe von unter 0,125 mm vermahlen. Damit steigt die Bioverfügbarkeit und der menschliche Körper kann die Inhaltsstoffe des Pilzes besser aufnehmen.

    Extraktion – wertvolle Inhaltsstoffe werden gelöst

    Eine weitere Methode die Bioverfügbarkeit zu erhöhen ist die Extraktion – ein auf der ganzen Welt in Schriften überliefertes traditionelles Verfahren. Wir nutzen eine aus Asien stammende Technik, bei dem mit Hilfe von heißem Wasser und Alkohol Polysaccharide aus dem Chitingerüst der Vitalpilze gelöst werden. Der Vorgang wird so oft wiederholt, bis wir unsere Pilz-Extrakte auf 30% pilztypische Polysaccharide standardisiert haben. Damit kann sich der Körper die wertvollen und aus dem Pulver gelösten Inhaltsstoffe verfügbar machen.
  • Analysen & Kontrollen

    +

    Vitalpilze - Verarbeitung

    Analysen & Kontrollen

    Geprüfte Parameter – was genau wird geprüft

    Wir lassen jede unserer Produktchargen zweimal prüfen: Einmal direkt nach der Ernte und ein weiteres Mal vor dem Produktionsprozess. Erst wenn der Rohstoff vom Labor als unbelastet eingestuft wird, verarbeiten wir ihn weiter. Geprüft wird jeder Pilz auf über 250 Parameter wie Pestizide, Schwermetalle und auf mikrobielle Verunreinigungen. Alle Pilzpulver werden darüber hinaus einem DNA-Identitätstest unterzogen. Dieser stellt sicher, dass tatsächlich die angegebene Pilzart verarbeitet wurde.

    GMP zertifizierte Partner

    Bei der Auswahl der Partner, die die Pulver und Extrakte abfüllen, haben wir uns entschieden nur mit GMP zertifizierten Betrieben zusammenzuarbeiten.

    Das Qualitätssiegel Agrolab gibt Ihnen Sicherheit

    Wir sind Europas führender Vitalpilzproduzent und dürfen seit vielen Jahren das Qualitätssiegel der Laborgruppe AGROLAB auf unseren Vitalpilzprodukten führen. Die Laborgruppe AGROLAB (https://www.agrolab.com/de/) ist unabhängig, staatlich akkreditiert und zertifiziert: Jede einzelne Charge unsere Vitalpilzprodukte wird durch AGROLAB nach strengen deutschen Lebensmittelgesetzen und Richtlinien kontrolliert. Deshalb können wir Ihnen höchste Qualität und damit nachweislich Sicherheit garantieren.

    Quality controlled in Germany

    Mit diesem Siegel zeigen wir, dass Produktion und Kontrolle gemäß dem deutschen Lebensmittelrecht höchste Priorität bei uns hat. Wir investieren jährlich etwa 10% unseres Umsatzes in Kontrollen der Rohstoffe und in die Weiterentwicklung unserer Produkte. Alle Produktionseinrichtungen arbeiten nach den höchstmöglichen Standards: GMP, GMP-Food und ISO 22000. Trotz unbegrenzter Rückgabemöglichkeit zeigt eine Retouren Quote von 0,1%, dass unsere Kunden von unseren Produkten überzeugt sind und uns vertrauen.

    Bio-Zertifizierung nach EG-Öko-Verordnung

    Darüber hinaus ist unser Betrieb biozertifiziert: Die Bio-Kontrollnummer lautet DE-ÖKO-003.